Skeptiker

Er-lebt für Skeptiker

Herzlich willkommen

Uns ist bewusst, dass der Glaube an Gott in unserer postmodernen Welt unplausibel und unglaubwürdig geworden ist. Deshalb möchten wir eine Kirche sein, in der es erlaubt ist, seine Skepsis zu äußern und entsprechende Fragen zu stellen. Mit anderen Worten: Wir erwarten nicht, dass du von vorneherein alles glaubst, was wir glauben. Zweifler, Fragende und Suchende sind uns herzlich willkommen. Wenn du deinen Zweifeln und Fragen auf den Grund gehen und herausfinden willst, ob die Inhalte des christlichen Glaubens deinen Einwänden standhalten, dann laden wir dich ein, an unseren Gottesdiensten, Entdeckergruppen oder Glaubensgrundkursen teilzunehmen.

Kurse für Skeptiker

Modul 4: „Wie kann ein guter und allmächtiger Gott so viel Leid und Böses zulassen?“ – Die Frage nach Gott angesichts einer (teilweise) grausamen Welt

In unserer Kultur gibt es weitverbreitete Überzeugungen, die den christlichen Glauben als unglaubwürdig und fehlgeleitet erscheinen lassen. In der Seminarreihe „Gott auf der Anklagebank“ setzen wir uns in loser Folge mit den wichtigsten kritischen Einwänden gegen das Christentum auseinander. Die Frage nach dem Leid ist heute für viele Menschen eine echte Hürde und ein emotionales Hindernis im Blick auf den christlichen Glauben. Heute fragen viele: Wie kann Gott so viel Leid und Böses zulassen? Spricht die an vielen Stellen so grausame Welt nicht dafür, dass Gott entweder nicht allmächtig oder nicht gut ist – oder womöglich gar nicht existiert? Mit diesen und ähnlichen Fragen werden wir uns in diesem Seminar intellektuell und emotional auseinandersetzen.

Philipp Bartholomä
Dienstag, 12.09. 19:30 Uhr

Viele Menschen haben Fragen, wenn es um das Thema „Gott“ oder „Glaube“ geht. Wir als Er-lebt Gemeinde lieben Fragen zu diesem Thema und möchten Räume schaffen, in denen sie gestellt und besprochen werden können. Eine „Entdeckergruppe“ bietet genau das und mehr. Gemeinsam möchten wir den christlichen Glauben bzw. Antworten auf (An-)Fragen an den christlichen Glauben (neu) entdecken. Für jede Entdeckergruppe gilt: „Alles darf gesagt werden, alles darf gefragt werden, solange der Glaube und die Meinung der Anderen respektiert wird.“ Die Entdeckergruppe „Wer war JESUS ... und was har ER mit UNS zu tun?“ ist eine Entdeckungsreise auf den Spuren von Jesus von Nazareth. Er ist ohne Zweifel die bedeutendste Figur der Geschichte, noch heute zählen wir die Jahre nach ihm. Aber wer war er wirklich und welche Konsequenzen hat das für unser Leben heute?  

An sechs Abenden werden wir uns mit folgenden Themen auseinandersetzen:

  1. Jesus – der Erstaunliches behauptet
  2. Jesus – der die Sehnsucht stillt
  3. Jesus – der sich kreuzigen lässt
  4. Jesus – der von den Toten aufersteht?
  5. Jesus – der einzige Weg zu Gott
  6. Jesus – der uns vor eine Entscheidung stellt

Ruben Wald und Steffen Mezger
6 Abende | Mittwoch, 20.09., 27.09., 04.10., 11.10., 18.10., 25.10. jeweils 19:30 – 21:30 Uhr

Du hattest bisher wenig oder keinen Kontakt mit einer Freikirche? Du fragst dich, wer genau hinter dem erlebt Forum und dem Neubau am Neuen Messplatz steht? Du hast von Nachbarn oder Kollegen von der Er-lebt Gemeinde gehört und würdest dir selbst gerne ein Bild machen? Du bist schon länger Teil der Gemeinde und möchtest Freunden zeigen, was Gemeinde für dich bedeutet? Bei einem guten Glas Nußdorfer Wein und Fingerfood möchten wir allen Interessierten einen authentischen Einblick ins Innenleben der Er-lebt Gemeinde geben. Wir werden vorstellen, wer wir sind, wofür wir stehen und was uns antreibt. Außerdem möchten wir unseren Gästen gerne die Möglichkeit geben, uns zu sagen, was sie in Bezug auf Kirche, Gott und die Pfalz bewegt.

Harald Nikesch und Ruben
Mittwoch 06.09., ab 19:30