Predigt: “Die Eifersucht Gottes” from Ji-Yoon Park

Ji-Yoon Park - 12. März 2017

Die Eifersucht Gottes

Gott ungezähmt

Aus der Serie: "Gott ungezähmt"

Im Leben vieler Menschen spielt Gott heute keine Rolle mehr. Gleichzeitig empfinden viele weiterhin ein spirituelles Bedürfnis. Sie glauben nicht mehr an Gott, aber sie vermissen ihn. Noch vor hundert Jahren hatten die meisten Menschen in unserem Land eine recht genaue Vorstellung vom Gott der Bibel und wussten, welche Eigenschaften er besitzt. Das hat sich grundlegend geändert. Viele wissen nicht mehr an welchen Gott sie nicht glauben und auch viele Christen haben nur noch eine sehr unvollständige Sicht von seinem Wesen und seinen Charaktereigenschaften. Wer aber nicht grundlegend verstanden hat, wer Gott ist und wie Gott ist, für den machen viele Bereiche des christlichen Glaubens und der biblischen Lehre keinen Sinn. So bleibt (für Noch-nicht-Glaubende wie für Christen) vieles nebulös, unverständlich, irrelevant und im Blick auf das persönliche Leben wenig kraftvoll. In dieser Predigtreihe geht es deshalb zuallererst darum, Gott kennenzulernen. Nicht einen Gott, den wir uns selbst nach unseren Vorstellungen „zusammengestrickt“ haben, sondern den „ungezähmten, kaum fassbaren Gott“, wie ihn uns die Bibel präsentiert und wie er in Jesus Christus „sichtbar“ geworden ist. In zwei Teilen beschäftigen wir uns mit verschiedenen „Eigenschaften des Einzigartigen“. Das wird zwar nicht durchgängig bequem sein, dafür aber immer kraftvoll. Weil wir entdecken, dass Gott anders, vielschichtiger, größer ist als wir bisher dachten. Kein Kuschelgott – und doch unfassbar liebevoll. Kein Tyrann – und dennoch ernst zu nehmen. Gott ist von uns nicht in den Griff zu kriegen, nicht zu zähmen – und trotzdem nahbar. Der Glaube an diesen Gott hat unseren Kontintent geprägt – und hat auch heute das Potential dein Leben und unsere Kultur grundlegend zu verändern.

Weitere von "Gott ungezähmt"

Powered by Series Engine