Predigten

PREDIGTWenn Gott durch Menschen zu Menschen spricht

Predigen bedeutet, dass jemand tief in Gottes Gedanken  und seinen Herzschlag eintaucht und dann ins Herz und Leben anderer Menschen spricht. 

Gott redet. Noch immer. 
Und er hat sich uns mitgeteilt auf eine Weise, die für alle nachvollziehbar ist: Durch Menschen, die in seinem Namen seine Gedanken, seinen Willen aufgeschrieben haben.

Und er gebraucht auch heute Menschen, um diese Worte neu ins Leben der anderer zu sprechen, die Ihn kennen lernen wollen, die ihn lieben, Ihm zuhören und Ihm nachfolgen.

Gott redet. Noch immer.

Die Predigten werden in den Gottesdiensten der Er-lebt Gemeinde Landau gehalten und sind für deinen persönlichen Gebrauch bestimmt.

Jede Nutzung und Wiedergabe, die nicht privater Natur ist oder oder außerhalb einer kirchlichen Veranstaltung geschieht, ist nur nach Zustimmung der jeweiligen Person, die die Predigt gehalten hat, möglich.

Mit dem Abspielen oder Download der Predigten stimmst du diesen Nutzungsbedingungen zu.

 

Wenn dir die Gottesdienste und Predigten gut tun, kannst du die Arbeit unserer Gemeinde gern durch eine Spende unterstützen. 
Unsere Bankverbindung findest du hier.

 

AKTUELLE SERIE

Ji-Yoon Park - 20. Dezember 2020

Kerzen im Wind - Thema: Brennen - Mt. 3, 1-11 - Adventsgottesdienst

Der Ruf im Advent ist nicht nur der des Wartens, sondern auch der Umkehr. Johannes der Täufer, die Figur der Adventszeit, die das Kommen Jesu vorbereitet, ruft uns dazu auf, umzukehren und von Gott verändert zu werden. Der Ruf der Umkehr ist kein einmaliger Akt, sondern ein immer neues „Erobert-werden“von Gottes angebrochenem Reich.Advent bedeutet, sich innerlich und äußerlich auf Gottes Ankunft vorzubereiten. Ein Leben im Licht zu führen,obwohl die Dunkelheit noch vorherrschend ist.Denn der Tag bricht schon herein. Kirche Jesu lebt sowohlin Erwartung alsauch in Verantwortung vor dem Tag, an dem Jesus nicht mehr als Kind sondern als Herrscher wiederkommt. Die Worte Johannes des Täufers sind so aktuell wie eh und je:„Ändert eure Einstellung, denn die Herrschaft Gottes ist nah [...] Bringt Früchte hervor, die zeigen, dass ihr eure Einstellung geändert habt.“Menschen, die nicht mit Wasser, sondern mit dem heiligen Geist getauft sind, sollten immer wieder neu mit brennendem Herzen darauf antworten.

Bibelstellen: Matthäus 3:1-11

Weitere Predigten

Powered by Series Engine

ARCHIVAlle Predigtreihen

Ji-Yoon Park - 20. Dezember 2020

Kerzen im Wind - Thema: Brennen - Mt. 3, 1-11 - Adventsgottesdienst

Der Ruf im Advent ist nicht nur der des Wartens, sondern auch der Umkehr. Johannes der Täufer, die Figur der Adventszeit, die das Kommen Jesu vorbereitet, ruft uns dazu auf, umzukehren und von Gott verändert zu werden. Der Ruf der Umkehr ist kein einmaliger Akt, sondern ein immer neues „Erobert-werden“von Gottes angebrochenem Reich.Advent bedeutet, sich innerlich und äußerlich auf Gottes Ankunft vorzubereiten. Ein Leben im Licht zu führen,obwohl die Dunkelheit noch vorherrschend ist.Denn der Tag bricht schon herein. Kirche Jesu lebt sowohlin Erwartung alsauch in Verantwortung vor dem Tag, an dem Jesus nicht mehr als Kind sondern als Herrscher wiederkommt. Die Worte Johannes des Täufers sind so aktuell wie eh und je:„Ändert eure Einstellung, denn die Herrschaft Gottes ist nah [...] Bringt Früchte hervor, die zeigen, dass ihr eure Einstellung geändert habt.“Menschen, die nicht mit Wasser, sondern mit dem heiligen Geist getauft sind, sollten immer wieder neu mit brennendem Herzen darauf antworten.

Bibelstellen: Matthäus 3:1-11

Weitere Predigten

Powered by Series Engine