Predigten

PREDIGTWenn Gott durch Menschen zu Menschen spricht

Predigen bedeutet, dass jemand tief in Gottes Gedanken  und seinen Herzschlag eintaucht und dann ins Herz und Leben anderer Menschen spricht. 

Gott redet. Noch immer. 
Und er hat sich uns mitgeteilt auf eine Weise, die für alle nachvollziehbar ist: Durch Menschen, die in seinem Namen seine Gedanken, seinen Willen aufgeschrieben haben.

Und er gebraucht auch heute Menschen, um diese Worte neu ins Leben der anderer zu sprechen, die Ihn kennen lernen wollen, die ihn lieben, Ihm zuhören und Ihm nachfolgen.

Gott redet. Noch immer.

Die Predigten werden in den Gottesdiensten der Er-lebt Gemeinde Landau gehalten und sind für deinen persönlichen Gebrauch bestimmt.

Jede Nutzung und Wiedergabe, die nicht privater Natur ist oder oder außerhalb einer kirchlichen Veranstaltung geschieht, ist nur nach Zustimmung der jeweiligen Person, die die Predigt gehalten hat, möglich.

Mit dem Abspielen oder Download der Predigten stimmst du diesen Nutzungsbedingungen zu.

 

Wenn dir die Gottesdienste und Predigten gut tun, kannst du die Arbeit unserer Gemeinde gern durch eine Spende unterstützen. 
Unsere Bankverbindung findest du hier.

 

AKTUELLE SERIE

Daniel Zimmermann - 24. Februar 2020

Von der Schöpfung

Unsere Umwelt, die Natur, ist Gottes Schöpfung. Die Idee Gottes war es, dass der Mensch sie zur vollen Entfaltung und Blüte bringt. Heute wird die Natur aber meist darauf reduziert, Ressource für den Fortschritt des Menschen zu sein. Die Predigt zeigt einen Weg auf, wie Gottes Idee heute (bei allen bleibenden Grenzen) wieder gelebt werden kann und warum das an die Versöhnung gebunden ist, die Gott durch Jesus den Menschen anbietet.

Bibelstellen: Römer 8:19-22, 1. Mose 1:26-28, Psalmen 14:1, 2. Korinther 5:19-20

Weitere von "Eden. Ideen einer verlorenen Welt"

Powered by Series Engine

ARCHIVAlle Predigtreihen

Daniel Zimmermann - 24. Februar 2020

Von der Schöpfung

Unsere Umwelt, die Natur, ist Gottes Schöpfung. Die Idee Gottes war es, dass der Mensch sie zur vollen Entfaltung und Blüte bringt. Heute wird die Natur aber meist darauf reduziert, Ressource für den Fortschritt des Menschen zu sein. Die Predigt zeigt einen Weg auf, wie Gottes Idee heute (bei allen bleibenden Grenzen) wieder gelebt werden kann und warum das an die Versöhnung gebunden ist, die Gott durch Jesus den Menschen anbietet.

Bibelstellen: Römer 8:19-22, 1. Mose 1:26-28, Psalmen 14:1, 2. Korinther 5:19-20

Weitere von "Eden. Ideen einer verlorenen Welt"

Powered by Series Engine