Predigt: “Kerzen im Wind – Thema: Flackern – Lukas, 2, 25-32 – Adventsgottesdienst” from Daniel Grischin

Daniel Grischin - 13. Dezember 2020

Kerzen im Wind - Thema: Flackern - Lukas, 2, 25-32 - Adventsgottesdienst

Die Kerzen sind lediglich Vorboten für die aufgehende Sonne. Doch bis zum Morgen muss die Kerze viel überstehen. Wind und Luftzüge bedrohen sie immer wieder neu. Mal wird die Flamme kleiner, mal größer, manchmal scheint sie fast zu ersticken. Die flackernde Kerze symbolisiert wie der Advent selbst die herausfordernde Wartezeit der Gemeinde Jesu bis zu seinem zweiten Kommen. Schon das erste Kommen Christi war von sehnsüchtiger Wartezeit gekennzeichnet: Die Prophetin Hanna, der alte Simeon, Johannes der Täufer. Alle sie warteten, dass Gott seine Versprechen einlösen wird und etwas neues schafft. Christus ist zwar gekommen, aber sein Reich ist noch nicht in seiner Fülle da. Also warten wir und lassen uns von denen, die uns vorangegangen sind, anstecken. Wir flackern im Wind, aber werden nicht ausgelöscht, bis dass der Morgen kommt.

Bibelstellen: Lukas 2:25-32

Aus der Serie: "Kerzen im Wind"

Weitere von "Kerzen im Wind"

Powered by Series Engine